Quad Trophy Rochlitz 2014 – “Team Hello Kitty 1″ – wir waren erstmalig dabei!

Am Freitag, den 24.01.2014 ging es los. Torsten, Fabian und Tobias wollten sich der Herausforderung Quad Trophy stellen. Nachdem die letzten Checks an den Maschinen durchgeführt wurden starteten wir in Richtung Osten. 420 km später erreichten wir unser Hotel in dem sehr ländlichen Geitheim. Kurzer Hotel-Check- passt! Danach ging es weiter zur Fahrzeugabnahme zum Reiterhof in Seelitz. Nach kurzer Wartezeit hatten wir den Transponder am Helm und die Papiere, so dass wir zur Fahrzeugabnahme fahren konnten. Dort der erste Gedanke – bei der letzten Hauptuntersuchung ging es deutlich entspannter zu. Nachdem nach einigem Suchen auch die Fahrgestellnummer an Fabian´s Renegade gefunden wurde durften wir die Fahrzeuge in der Reiterhalle „einlagern“. Nun begann der entspannte Teil – warten auf die Fahrerbesprechung bei Kaltgetränken und Würstchen. Geprägt war der Abend von folgendem – mehrfach ausgesprochen – Satz: Fabian: … wieso fahre ich heute Abend eigentlich?! Antwort: … weil einer fahren muss. Fabian: … aber warum ich? Antwort: … weil es nur einen Fahrerplatz gibt ;-))). Die Fahrerbesprechung war ein wenig konfus – aber wir waren uns sicher, dass wir das schon irgendwie hin bekommen.

Samstag ging es nach dem Frühstück dann zum Reiterhof. Bei klirrender Kälte von -10 Grad wurden die Quads zum Start an den Rochlitzer Markplatz gefahren. Um 10.21 Uhr war der Start – wir gaben Gas ;-). Die Durchfahrtskontrollen und auch die Zeitprüfungen wurden in der ersten Runde gut absolviert – keine Strafpunkte. Dann kam der erste Schock – nachdem Torsten mit dem letzten Tropfen Benzin sich zum Markplatz zu den lang ersehnten Benzinkanistern geschleppt hat, ging der abgeschlossenen Tankdeckel nicht auf. Gut, dass wir unseren Top-Mechaniker Tobias mit hatten. Kurzer Hand wurde das Schloss aufgebrochen und keine 5 Sekunden vor einer Strafzeit standen wir an der Zeitkontrolle. Nun hieß es Vollgas in der zweiten Runde. Auch dort konnten wir ohne Strafzeiten die zweite Runde abschließen. Nach über 6 Stunden in der klirrenden Kälte konnten wir um 16.30 Uhr die Trophy erfolgreich – aber total im Eimer – beenden. Nachdem wir uns bei einem Kaffee aufgewärmt hatten erfolgte die lang ersehnte heiße Dusche im Hotel. Bei einem super feuchtfröhlichen Abend konnten wir mit dem 13 Platz in unserer Rennklasse für das erste Mal zufrieden sein. Nachträglich haben wir erfahren, dass bei der zweiten Sonderprüfung das viertletzte Quad gegen die Zeitkontrolle gefahren ist und somit die ersten Runde nicht gewertet wurde. Für Torsten war das positiv, da die zweite Runde deutlich besser war, für Fabian eine Katastrophe – denn er hatte mit einer Fabelzeit die erste Runde fast 2 Minuten schneller abgeschlossen. Dieses kostete uns leider den Gesamtsieg – schade, aber kann man nichts machen… Fazit: Wir hatten ein super Wochenende, Mensch und Maschinen sind heil geblieben und dieses Event wird uns noch lange positiv in Erinnerung bleiben. Vielleicht können wir ja nächstes Jahr mit einer größeren Gruppe dort aufschlagen.

Mehr Bilder gibt es wie immer in unserer Galerie.

7 Gedanken zu “Quad Trophy Rochlitz 2014 – “Team Hello Kitty 1″ – wir waren erstmalig dabei!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>